ece-schloss-braunschweig01

© ECE Hamburg, Schloss Arkaden, Braunschweig

Schloss Arkaden, Braunschweig

ece-schloss-braunschweig02

ece-schloss-braunschweig03

Die ECE, Hamburg plant den Wiederaufbau des Braunschweiger Stadtschlosses. Zur Unterstützung und Absicherung der Planung, wurde die ifes GmbH beauftragt, eine Optimierung der thermischen Behaglichkeit für ausgewählte Bereiche des Bauvorhabens durchzuführen.

Der Nord- und Südflügel des Gebäudes bilden mit dem Westgebäude einen U-förmigen Grundriss. Räume für normale Büronutzung und zur Restauration von Büchern erstrecken sich über zwei bzw. drei Obergeschosse.

Energie- und Klimakonzept


Die Nutzung soll weitestgehend ohne raumklimatische Anlagen realisiert werden. Die Fassaden und baulichen Elemente werden so gestaltet werden, dass sie weitgehend gegen Überhitzungen im Sommer schützen. Alternativ sollen die vorhandenen Baukörper durch eine mechanische Nachtlüftung thermisch aktiviert werden. Bei der Nutzung des Objektes sollen durch ein energiesparendes, nächtliches Lüftungskonzept (Entwärmung) sommerlich hohe Raumlufttemperaturen vermieden werden. Gleichzeitig sollen die gesetzlichen Anforderungen an den Arbeitsschutz erfüllt werden.

Mit einer Behaglichkeitsanalyse und einer thermischen Gebäude- simulation konnte das Energie- und Klimakonzept optimiert werden.

 


tuevdgnb-bottomlogos bottom