baufeld-00

Foto: Gatermann & Schossig Architekten, Köln

Baufeld 10 – Köln

Vor-Zertifizierung nach DGNB Standard NBV 2009


 

Baujahr 2011
Audit ifes
BGF 7.166 m²
Vor-Zertifikat DGNB Silber

Der Entwurf für das Bürohaus, das am Kölner Rheinauhafen zwischen den Kranhäusern entstand, stammt von Prof. Dörte Gatermann.

Der sechsgeschossige Bürohausneubau besetzt das Baufeld 10 des Rheinauhafens in Köln. Auf dieser Halbinsel entsteht ein neues eigenständiges städtisches Ensemble. Am augenfälligsten sind die weithin sichtbaren Kranhäuser mit fast 60 Metern Höhe, die den Büroneubau auf Baufeld 10 flankieren werden. Der Entwurf geht auf den 1. Platz eines Gutachterverfahrens zurück, den Gatermann & Schossig Architekten, Köln, für sich entschieden haben.

Bauherr ist die "moderne stadt", die Gesellschaft zur Förderung des Städtebaus und der Gemeindeentwicklung mbH, Köln. Das Gebäude wird über eine BGF von 7.166 m2 verfügen und voraussichtlich 2011 fertiggestellt sein.

Das Volumen des Baukörpers ist in den oberen Geschossen teilweise zurückversetzt. Das führt zu einer skulpturalen Anmutung, die im Dialog zur umgebenden Bebauung steht. Die Gebäudetechnik ist von außen nicht sichtbar im Inneren des Gebäudes untergebracht, um die Dachaufsicht zur "fünften" Fassade werden zu lassen; denn die Dachfläche ist nicht nur aus den Kranhäusern zu sehen.

Die vier Fassaden sind von einem lebendigen Rhythmus geprägt, der durch Addition schmaler mehrfarbiger Vertikalelemente entsteht. Abwechselnd helle und dunklere Ausfachungen, transparent oder opak, die in verschiedenen Ebenen liegen werden, führen zu diesem visuellen Gesamteindruck.

Nachhaltig und vorzertifiziert

Das Bauwerk ist zukunftsorientiert und innovativ. Es weist ein nachhaltiges Technikkonzept auf und unterschreitet die Anforderungen der Energieeinsparverordnung im Bereich Primärenergiebedarf um 45 Prozent.


tuevdgnb-bottomlogos bottom